Kategorien

Service & Angebote

Bedienungsanweisung als PDF Druckversion im PDF-Format

Seite 1/2

ALLE Modelle:

Montieren des Messerschutzes

Diese Schutzvorrichtung muss in der Nähe des Getriebegehäuses mit den vier Schrauben und den beiden Platten am Träger befestigt werden.

Tragegurt

Der mitgelieferte Tragegurt ist ein Modell mit Schaumstoffpolsterung und Hüftschutz. Er muss so getragen werden, dass sich der Gurt auf der linken Schulter und der Hüftschutz auf der rechten Seite befindet.

Ausbalancieren des Geräts

 

Vor jeglicher Benutzung müssen Sie den Trageschutz so einstellen, dass die Maschine ausbalanciert ist.
Verfahren Sie dabei wie folgt:

  • Legen Sie den Gurt über die linke Schulter und haken Sie ihn in der Maschine ein.

  • Stellen Sie die Position der Befestigungsvorrichtung am Rohr der Maschine so ein, dass ein Gleichgewicht zwischen hinterem und vorderem Teil der Maschine erreicht wird.

  • Wenn Sie die Maschine mit Fadenkopf benutzen, müssen Sie den Riemen so einstellen, dass der Abstand zwischen Boden und Nylonkopf zwischen 0 und 300 mm liegt.

  • Wenn Sie das Dreizahnmesser benutzen, müssen Sie den Tragegurt so einstellen, dass der Abstand vom Boden zum Messer zwischen 100 und 300 mm liegt.



 

 

 

 

Werkzeugtypen

Ein sicherer und wirtschaftlicher Betrieb setzt voraus, dass Sie die richtigen Schneidwerkzeuge einsetzen. Das mit der Maschine gelieferte Dreizahnmesser und der Fadenkopf eignen sich für die meisten Anwendungsbereiche. Verwenden Sie ausschließlich Originalersatzteile, da diese eigens vom Hersteller hierfür vorgesehen wurden.
Verwenden Sie auf keinen Fall Stahldrähte oder andere Materialien.

 

Montieren des Nylonfadenkopfes

Entfernen Sie den Stift aus dem Getriebegehäuse, lösen Sie die Mutter im Uhrzeigersinn (nach rechts drehen), lösen Sie die Schraube mit dem geeigneten Werkzeug und nehmen Sie die große Scheibe heraus.
Schrauben Sie den Nylonfadenkopf gegen den Uhrzeigersinn fest (nach links drehen). Stecken Sie einen Schraubendreher durch die beiden Öffnungen (eine in der stählernen  Schutzvorrichtung, die andere in der Kontermutter).
Vergewissern Sie sich, dass der Nylonfadenkopf vollständig und sicher angezogen ist.

Montieren des Dreizahnmessers

Entfernen Sie den Stift, lösen Sie die Mutter im Uhrzeigersinn (nach rechts drehen) und entfernen Sie die große Scheibe.
Legen Sie das Dreizahnmesser so auf die Zentrierscheibe, dass die Schrift nach oben weist.
Legen Sie die große Scheibe wieder auf, um das Messer zu halten.
Schrauben Sie die Mutter mit dem mitgelieferten Werkzeug gegen den Uhrzeigersinn (nach links drehen) fest.
Anzugsmoment: 30 Nm oder 3 mkg.
Vergewissern Sie sich, dass das Messer vollständig und sicher angezogen ist.
Vergewissern Sie sich, dass alle Teile des Schneidwerkzeugs wieder
sicher befestigt wurden.
Wenn das Messer nicht korrekt positioniert ist, kann es zu SCHWEREN PERSONEN- UND SACHSCHÄDEN kommen.

 


STARTVORBEREITUNG

Hauptteile der Motorsense

  1. Gemischtank

  2. Gasgriff mit Motorstoppschalter

  3. Vergaser/Luftfilter

  4. Handgriff

  5. Anti-Vibrationssystem

  6. Gashebel

  7. Antriebsachse

  8. Getriebe

  9. Schneidwerkzeug

  10. Schutzvorrichtung

Vorsicht


Niemals Nylonfadenköpfe oder Dreizahnmesser verwenden, die nicht vom Hersteller stammen. Nur Werkzeuge verwenden, deren Zustand einwandfrei ist und die keine Verformungen, Beulen, gebrochene oder verformte Zähne aufweisen, die zum Bruch der Schneidwerkzeuge führen könnten.
Bei Rotation mit hoher Drehzahl könnten Teile mit sehr hoher Geschwindigkeit fortgeschleudert werden und schwere Personen- oder Sachschäden verursachen. Bei unsachgemäßer Benutzung der Maschine übernimmt der Hersteller keinerlei Haftung.

Vor der Arbeit

Bevor Sie mit der Maschine arbeiten, legen Sie sie auf eine saubere, ebene Fläche, auf der sich keinerlei Hindernisse befinden dürfen. Die Maschine muss waagerecht liegen und so, dass das Schneidwerkzeug den Boden oder andere Gegenstände nicht berührt.
Vergewissern Sie sich, dass alle Muttern und Schrauben fest angezogen sind. Prüfen Sie, ob Sicherheitsvorrichtung und verwendetes Schneidwerkzeug korrekt montiert wurden.
Befreien Sie nach Möglichkeit den Arbeitsbereich von allen Fremdkörpern, wie Nägeln, Metalldraht, Steinen oder Glasscherben, die fortgeschleudert werden oder sich in den Schneidwerkzeugen verfangen könnten.

Die Maschine darf nicht in beengten Bereichen oder in Gebäuden gestartet werden. Das Einatmen von Auspuffgasen kann zu gefährlichen Vergiftungen führen.

Seien Sie beim Schneiden giftiger Gräser besonders vorsichtig, da umher fliegende Grasteile und Pflanzenreste Vergiftungen hervorrufen können. Verwenden Sie einen geeigneten Atemschutz.

Kraftstoff

Kraftstoffgemisch: ausschließlich 1:25 (bei hochwertigen Ölen 1:50)

Verwenden Sie frisches bleifreies Benzin (EURO SUPER 95 ROZ und 100-prozentiges Synthetiköl, das eigens für stark belastete Zweitaktmotoren entwickelt wurde und mischen Sie es in einem Verhältnis von 4% (25 Teile Benzin auf 1 Teil Öl). Bei hochwertigen Ölen von Husqvarna, Solo, Dolmar, etc. beträgt das Mischverhältnis 1:50.
Durch Verwendung von Synthetiköl speziell für Zweitaktmotoren werden Rußbildung und Kohleablagerungen an Zündkerze, Kolben, Schalldämpfer und Zylinder verringert und die Abgasemissionen reduziert. Die Schmierung ist optimal und die Lebensdauer Ihres Motors wird erhöht.

Es ist wichtig, besonders hochwertiges und frisches Benzin und ausschließlich Markenöle zu verwenden. Sie müssen das Gemisch innerhalb von 30 Tagen nach dem Ansetzen verbrauchen.

Das Benzin-/Ölgemisch muss unbedingt vor dem Einfüllen in den Kraftstofftank hergestellt werden. Um eine gute Mischung zu erzielen, geben Sie das Öl nach dem Benzin in den Kanister. Sie müssen dies im Freien abseits von Zündquellen tun, Sie dürfen dabei nicht rauchen und kein Telefon benutzen. Schütteln Sie vor jeder Benutzung das Gemisch im Kanister und im Kraftstofftank der Maschine.

Sie können nun den Kraftstofftank füllen, schrauben Sie dazu den Deckel des Kraftstofftanks ab und füllen Sie das Benzin-/Ölgemisch mittels eines Einfüllstutzens ein. Achten Sie darauf, dass Sie kein Gemisch um und/oder auf Ihre Kleidung verschütten. Sollte dies geschehen, wischen Sie die verschüttete Flüssigkeit mit einem sauberen Tuch auf.

Starten Sie den Motor in mindestens drei Metern Abstand von dem Bereich, in dem der Kraftstofftank gefüllt wurde, um Brandgefahr zu vermeiden.

Füllen Sie den Kraftstofftank niemals bei heißem Motor.


Starten des Motors

Gehen Sie beim Starten des Motors folgendermaßen vor:

1. Führen Sie alle Vorbereitungsschritte, einschließlich des Einfüllens von Kraftstoff, sorgfältig durch und drücken Sie den roten Knopf am rechten Handgriff (Entfällt beim Loop-Griff)

2. Drücken Sie den Primer unter dem Vergaser 4- bis 5-mal, bis Kraftstoff in die durchsichtige Kraftstofftank-Rücklaufleitung geflossen ist.

3. Bewegen Sie den Chokehebel am Vergaser in diese Position:
Choke

4. Ergreifen Sie mit der linken Hand die Motorsense und halten Sie die Getriebewelle so, dass die Maschine fest auf dem Boden ruht. Ziehen Sie dann mit der rechten Hand langsam den Griff des Seilzugstarters, bis die Klaue ins Schwungrad eingreift.

5. Ziehen Sie nun 4- bis 5-mal kräftig den Griff des Seilzugstarters, bis der Motor anspringt. Wenn Sie auf den Gashebel drücken, springt der rote Knopf in die Position „OFF" (Entfällt beim Loop-Griff).

6. Bewegen Sie den Chokehebel nach dem Starten in diese Position:
Choke

7. Ziehen Sie den Griff des Seilzugstarters nie über die volle Länge heraus, um Beschädigungen des Seilzugstarters zu vermeiden

Sollte der Motor nicht anspringen, ist unter Umständen die Zündkerze nass. Schrauben Sie in diesem Fall die Zündkerze heraus, wischen Sie sie trocken und ziehen Sie mehrere Male ohne eingebaute Zündkerze den Seilzugstarter, um den Brennraum zu reinigen und zu entlüften.

WICHTIG:

Bei warmem Motor sind alle diese Tätigkeiten nicht erforderlich; ziehen Sie einfach den Seilzugstarter, bis der Motor anspringt. Wenn der Motor im Leerlauf läuft, sollte die Schneidvorrichtung nicht rotieren.



Betrieb der Motorsense

Welche Schutzvorrichtung ist bei welchem Schneidwerkzeug zu verwenden?

Diese Schutzvorrichtung ist zweifarbig (der Hauptteil kann unterschiedliche Farben haben, der kleine Messerhalter ist jedoch immer schwarz).

Wenn Sie den Nylonfadenkopf benutzen möchten
Die Schutzvorrichtung muss mit beiden montierten Teilen verwendet werden (Hauptteil in unterschiedlichen Farben + kleiner schwarzer Messerhalter)

Wenn Sie das Dreizahnmesser verwenden möchten
Sie müssen den kleinen schwarzen Messerhalter entfernen (mit einem Schraubendreher) und nur den Hauptteil der Schutzvorrichtung verwenden.

Choke


Verwenden Sie ausschließlich die vom Hersteller gelieferten Werkzeuge.
Alle anderen Messer, insbesondere „SÄGEMESSER" sind VERBOTEN.

 

Diese Motorsense dient ausschließlich zum Schneiden von Gras, Büschen, Sträuchern und Dickicht.

 


 

  • Vergewissern Sie sich, dass das Gewicht der Maschine perfekt zwischen Motor und Schneidsystem ausbalanciert ist. Das Schneidwerkzeug muss parallel zum Boden liegen, so dass ein Abstützen mittels des Handgriffs nicht erforderlich ist.

  • Geben Sie einige Male Gas, ohne jedoch die Höchstdrehzahl zu erreichen und ohne zu schneiden, um zu überprüfen, ob alles einwandfrei und normal funktioniert.

  • Erst wenn der Nylonkopf oder das Dreizahnmesser vollständig zum Stillstand gekommen ist, dürfen Sie sich in Ihren Arbeitsbereich begeben, wobei Sie die Maschine so tragen müssen, dass sich das Schneidwerkzeug unter Hüfthöhe befindet und von Ihnen weg weist. Vergewissern Sie sich, dass sich keine Personen, Tiere oder Objekte im Umkreis von 15 Metern befinden.

Stellen Sie sich so, dass Sie gut ausbalanciert sind und mit beiden Füßen festen Halt haben.

 


Gras schneiden

 

Verfahren Sie beim Schneiden von Gras so, als stünden Sie in einem 1,50 m breiten Flur, bewegen Sie dabei die Maschine von rechts nach links und umgekehrt. Vergewissern Sie sich bei jedem Schritt, dass Sie festen Stand haben. Wenn Sie Gras mit dem Dreizahnmesser schneiden, mähen Sie immer von rechts nach links und häufen Sie das Gras für den späteren Abtransport auf der linken Seite.

Meiden Sie nach Möglichkeit (auch kleine) Steine, Erdhaufen, Holzstücke oder andere im Gras verborgene oder schlecht sichtbare Gegenstände. Wenn Sie versehentlich einen großen Gegenstand treffen oder das Schneidwerkzeug durch Überlastung, oder weil sich Gras oder faseriges Pflanzenmaterial ins Schneidwerkzeug wickeln, blockiert, müssen Sie die Drehzahl in den Leerlaufbereich bringen und die Kupplung lösen. Sorgen Sie dafür, dass das Schneidwerkzeug zum Stillstand kommt, indem Sie den Stoppknopf am Handgriff betätigen.

Legen sie die Motorsense auf den Boden und überprüfen Sie, ob das Schneidwerkzeug etwa durch Bruch von Zähnen oder Risse beschädigt wurde. Wechseln Sie bei Bedarf das Schneidwerkzeug. Wenn sich lediglich Pflanzenmaterial um das Werkzeug gewickelt hat, entfernen Sie (wobei Sie Ihre Handschuhe tragen müssen) das Pflanzenmaterial und reinigen Sie das Schneidwerkzeug.
 

Tragen Sie bei dieser Tätigkeit immer Schutzhandschuhe und
drücken Sie den Sicherheitsknopf in die Position „STOP".

 

Sollten die beiden Nylonfäden zu kurz sein, beschleunigen Sie den Motor und tippen Sie den Nylonfadenkopf auf den Boden, worauf die beiden Nylonfäden automatisch herauskommen und auf die korrekte Länge geschnitten werden.
Wiederholen Sie den Vorgang bei Bedarf.

 


 


Korrekte Handhabung des Dreizahnmessers 

Alle Schutzsysteme der Maschine und die Sicherheitsteile müssen bei Benutzung des Dreizahnmessers in einwandfreiem Zustand sein.

Bei Verwendung des Dreizahnmessers kann es zu gefährlichem Zurückschlagen kommen, wenn diese obligatorischen Sicherheitsstandards nicht befolgt werden. Achten Sie auf die Zeichnung rechts:

Wenn Sie einen kleinen Baum fällen, verwenden Sie das Dreizahnmesser immer in der Position des Kreissegments „A".

Die Kreissegmentposition „B" ist nur akzeptabel, wenn Sie die Maschine sicher festhalten. Sie wird nicht empfohlen.

Die dritte Kreissegmentposition ist verboten, da es hierbei zu gefährlichen Zwischenfällen mit Gefahr für Menschen, Tiere und Gegenstände kommen kann. Verwenden Sie diese Position niemals.

Messerdrehung


Der einwandfreie Zustand aller Schutzvorrichtungen der Maschine und der Schutzausrüstung muss während der Benutzung aufrechterhalten werden.

Bevor Demontage-, Reparatur- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden, muss der Motor der Maschine immer vollständig zum Stillstand gekommen sein.

Stellen Sie die Sicherheitsknopf in die Position „STOP".

 

Motorsensen übertragen während der Benutzung Vibrationen auf den Benutzer. Solche Vibrationen können zu einer schnelleren Ermüdung führen. Wir raten Ihnen daher, während der Arbeit regelmäßig Pausen einzulegen. Die Maschine ist mit einer Antivibrationseinrichtung versehen. Wir empfehlen außerdem, nach einigen Arbeitsstunden eine Pause (von einigen Minuten) einzulegen, und den Motor im Leerlauf drehen zu lassen, damit er durch den vom Schwungrad erzeugten Luftstrom gekühlt wird.

 


WARTUNG

Vergasereinstellung

 

Im normalen Betrieb kann sich der Vergaser geringfügig verstellen, insbesondere, wenn sich die Arbeitsbedingungen ändern, nach vielen Arbeitsstunden oder aufgrund von Temperatur- oder Druckschwankungen in der Umgebung.

 

Einstellung der maximalen Drehzahl

 


  • Drehen Sie die gelbe Schraube am Vergaser im Uhrzeiger zum Anschlag, ohne dabei übermäßige Kraft aufzuwenden.

  • Drehen Sei aus dieser Position die Schraube um eineinhalb Umdrehungen zurück.

  • Starten Sie den Motor und beschleunigen Sie auf maximale Drehzahl.

  • Ermitteln Sie den Punkt, an dem der Motor die maximale Drehzahl erreicht, indem Sie die Schraube um jeweils 1/8 Umdrehung hinein- oder herausdrehen.

  • Wenn Sie maximale Drehzahl erreicht haben, lösen Sie die Schraube eine ¼ Umdrehung, um das Gemisch etwas fetter zu machen.


 

Einstellung der Leerlaufdrehzahl

 


  • Die Drosselschraube anziehen oder lösen, bis der Motor mit etwa 2500 min-1 läuft.

  • Die Einstellungen erfordern ein spezielles Messinstrument. Wenn Sie dieses nicht haben, wenden Sie sich an eine Vertragswerkstatt.


Um eine korrekte Einstellung zu gewährleisten, muss diese Tätigkeit bei warmem Motor durchgeführt werden.

 


Getriebe

 

Schmieren Sie alle 25 Betriebsstunden das Getriebe. Lösen Sie die Öleinlassschraube am Getriebegehäuse und füllen Sie mit einem geeigneten Werkzeug Fett ein. Verwenden Sie ein Getriebefett, das gegen hohe Temperaturen beständig ist.

Vergewissern Sie sich, dass das Schneidwerkzeug vollständig zum Stillstand kommt, wenn der Motor im Leerlauf läuft.

Wartung und Lagerung nach der Benutzung

 

Wenn Sie die Arbeit beendet haben, befreien Sie die Motorsense gründlich von Gras und Schmutz, vergewissern Sie sich, dass sich kein Gras um das Schneidwerkzeug gewickelt hat und legen Sie die Maschine wieder in ihre Verpackung, damit Sie sich oder andere während des Transports nicht verletzen.

Achten Sie darauf, dass der Kraftstofftank beim Ablegen auf den Boden nicht beschädigt wird. Lassen Sie die Motorsense nicht auf den Boden fallen, dadurch könnte die Maschine beschädigt werden.

Wenn die Maschine für mehr als einen Monat nicht benutzt wird, verfahren Sie wie folgt:




  • Leeren Sie den Kraftstofftank vollständig.

  • Schützen Sie alle Metallteile des Motors vor Korrosion, indem Sie eine dünne Ölschicht auftragen.

  • Entfernen Sie die Zündkerze, geben Sie einige Tropfen Öl in den Zylinder und ziehen Sie dann den Seilzugstarter 2- bis 3-mal, um das Öl gleichmäßig zu verteilen, schrauben Sie dann die Zündkerze wieder ein.

  • Wir empfehlen Ihnen den Motor nach jeweils 60 Tagen Nichtbenutzung einige Minuten laufen zu lassen.

  • Vor der Benutzung müssen Sie das Gemisch im Tank gründlich schütteln, um das Öl wieder mit dem Benzin zu mischen.

  • Die Maschine nicht mit altem Kraftstoff (älter als 30 Tage) betreiben. Gefahr von Motorschäden.

 


 

FEHLERBEHEBUNG

 

Leistungsverlust oder plötzlicher Stillstand des Motors.

 

  • Vergewissern Sie sich, dass der Tank nicht leer ist.

  • Das Gemisch erreicht den Vergaser nicht. Reinigen oder wechseln Sie den Vergaser im Kraftstofftank.

  • Es befindet sich Wasser im Gemisch. Reinigen Sie das gesamte Kraftstoffsystem.

  • Der Luftfilter ist verschmutzt. Reinigen Sie den Luftfilter. Waschen Sie Schaumstoff mit Seife und Wasser aus. Trocknen Sie den Schaumstoff, geben Sie Öl darauf und setzen Sie ihn wider in den Filter ein.

  • Im Auspuffkrümmer des Vergasers oder im Schalldämpfer befinden sich Kohleablagerungen. Reinigen oder wechseln Sie den Schalldämpfer.

 

Schlechte Schnittqualität

 

  • Überlastung durch für den Motor zu hohes Gras oder zu dicke Pflanzen.

  • Pflanzenmaterial hat sich um das Schneidwerkzeug gewickelt.

  • Wenn das Messer verschlissen oder nicht mehr scharf genug ist, wechseln Sie das Messer.




 

WARNUNG

 

Wenn der Motor mit einem Benzin-/Ölgemisch betrieben wird, das nicht den Anforderungen des Herstellers entspricht, erlischt die Garantie.

Die Maschine darf nur mit den vom Hersteller gelieferten Schneidwerkzeugen betrieben werden.


  • Mylonfadenkopf: CG305F.8

  • Creizahnmesser: CG420-2B

 

Die Benutzung der Motorsense mit einem so genannten „Sägemesser" ist streng verboten.

 

Bedienungsanweisung als PDF Druckversion im PDF-Format

Seite 1/2